Solitaire online spielenBei dem Kartenspiel Solitaire liegen 7 ausgelegte Kartenstapel auf dem Spieltisch. Die restlichen Spielkarten liegen verdeckt im Kartenstapel, bis auf eine. Es wird insgesamt mit 52 Spielkarten gespielt.
 
Der Kartenspieler muss diese 7 Kartenstapel auflösen sowie auf vier nach Spielfarbe sortierten Kartenstapel (oben rechts) ablegen. Wenn das funktioniert, ist die Patience aufgegangen.
Ziel bei dem Spiel Solitaire ist, sämtliche Zweiundfünfzig Spielkarten binnen der vorgegebenen Zeit auf die vier Zielstapeln (oben rechts) abzulegen. Es kann stets nur an erster Stelle die oberste Spielkarte abgehoben werden. Solitaire, das beliebte Kartenspiel kostenlos, oder um echtes Geld spielen.
 
 

Kartenspiele spielen: Infos zum Kartenspiel Solitaire

Alle Spielkarten aus dem Kartenstapel können stets unter Punkteabzug wieder aufgerufen werden.

Solitaire online spielen ist ein Kartenspiel für einen Spieler und wird im Duell abwechselnd gegeneinander gespielt. Am Anfang des Kartenspiels sind schon 7 Kartenstapel ausgelegt. Der erste Stapel besteht aus einer Spielkarte, der zweite aus zwei Spielkarten usw. Die restlichen Spielkarten liegen verdeckt im Kartenstapel (oben rechts), nur die allererste Spielkarte ist aufgedeckt.

Die Spielkarten von Solitaire online spielen sollen nach folgenden Maßstäben angeordnet werden: In absteigender Reihenfolge werden Spielkarten rote und schwarze Farben abwechselnd angelegt ( z.B. rote acht auf schwarze neun). Ass zählt als 1, aufgrund dessen ist der König die höchste Spielkarte.

Um diese 7 Kartenstapel abzubauen, müssen die Spielkarten oben rechts auf die 4 Zielkartenstapel abgelegt werden, und zwar angefangen mit dem Ass diesmal allerdings nach Spielfarben Kreuz, Pik, Herz und Karo. Darüber hinaus werden alle verbleibenden Spielkarten des Kartenstapels oben links abgehoben und werden dann passend angelegt. Benutzen kann man hierbei stets nur die oberste Spielkarte, als nächstes erst die Spielkarte darunter. Die Spielkarten vom Kartenstapel können nach Belieben oft stets wieder aufgerufen werden, dafür gibt es allerdings Minuspunkte!

Ziel dieses Kartenspiels ist, alle 52 Spielkarten schnellst möglich auf die vier Zielstapeln oben rechts planmäßig abzulegen. Funktioniert dies, ist diese Patience geschafft. Das Kartenspiel endet, sobald sämtliche 52 Spielkarten auf den 4 Zielstapeln abgelegt wurden beziehungsweise sofern der Kartenspieler keinerlei sinnvolle Option zum Weiterspielen sieht ebenso wie das Spiel selbst beendet.

Solitaire online spielen

Aller Voraussicht nach existieren mehr als 400 Spielformen von Solitaire, als alle übrigen Kartenspiele zusammengefasst. Heutzutage erlebt Solitaire durch den Computer und das Internet eine absolut unerwartete Wiederauflebung. Eignet sich Solitär doch besonders in der Grundidee der Beschäftigung mit sich selber, der intensiven Überlegung ebenso wie das logische Kombinieren, weit von jedem Zeitdruck entfernt, für die Welt des Internets und des Computers. Gemeinsam haben sämtliche Solitär Variationen, dass Spielkarten nach diversen Vorgaben geordnet und sortiert werden müssen, aufsteigend und absteigend, sowie nach Farbsequenzen oder aber nach ganz anderen Maßstäben. Lange Zeit dachte man, dass Solitär ein Kartenspiel für eine Person ist, allerdings hat sich bei Solitaire online spielen so einiges verändert.

Der Erzählung nach hat ein unbekannter Edelmann seine düsteren Tage in der berüchtigten Pariser Bastille im Zuge dessen verschönert, dass er die Patience (Solitaire) erfunden hatte, das absolute Kartenspiel für einen in Einzelhaft todgeweihten Person. Offensichtlich lag im Legen der Spielkarten auch die verschwommene Hoffnung ein Vorzeichen der Errettung zu erkennen. Aller Voraussicht nach ist es aber wahrscheinlicher, dass die ersten Patiencen im Deutschland des 18. Jahrhunderts hervorgegangen sind. Die anschließende Verbreitung über ganz Europa, sowie die einzigartige Popularität in Frankreich, hat jedoch zu einer Unmenge von französischen Formulierungen geführt, welche viele Leute zur Ansicht verleitet haben, es würde sich um eine „echt“ französische Spielform handeln. Napoleon hat seinen Beitrag an diesem Irrtum geleistet, tragen doch einige Patiencen seinen Namen. Dabei sollte es sich um eine falsche Übersetzung des Wortes "Solitaire" handeln.

Im Großen und Ganzen unterscheidet man bei Solitär, Spiele die mit 52 Spielkarten, sowie die mit 104 Spielkarten gespielt werden. Daneben gibt es noch eine kleine aber feine Kompilation von wettkampffähigen Varianten für 2 wie auch mehrere Mitspieler. Zu den mit 52 Spielkarten gespielten Grundspielen gehören das Solitärspiel Rangierbahnhof, das berühmte Solitairespiel Klondike, das Spiel Fächer, die Patience Canfield, das Solitairespiel Rachel, dass Spiel Yukon, dass Bäckerspiel, die Calculation, das Neunerspiel und das Spiel Napoleon. Mit 104 Spielkarten werden die Solitairespiele: die Spinne, die Brücke und Queen of Italy gespielt. Die Solitaire Kartenspiele für mehr als einen Spieler nennt man:  Schikanös, Poker Squares, Diktator, Grabuge, Einstein sowie Tom & Jerry.

Mit einem hat Solitär online spielen gewiss kaum etwas zu tun, bekanntlich mit dem Kartenlegen. Da ist es die Wahrsagerin, welche für Neulinge scheinbar beliebige Spielkarten auslegt und interpretiert. Alle Patiencen bzw Solitär Kartenspiele folgen einer strikten, ganz und gar unbeugsamen Regel. Der einzige Ratschlag heißt: "Mit Geduld an die Sache heran gehen!

Viel Spaß beim Solitaire online spielen...