Domino online spielenDomino ist eines der berühmtesten Anlegespiel der Erde. zwei bis vier Mitspieler vermögen in diesem Anlegespiel gegeneinander antreten. Gespielt wird generell mit 28 Domino-Steinen, wenngleich zu Beginn des Spiels jeder Mitspieler jeweilig sieben Spielsteine erhält. Nach der Reihe muss jeder Mitspieler probieren einen seiner Domino-Steine zu den bereits abgelegten Steinen anzulegen.
Jeder Spielstein besteht aus je zwei Hälften mit jeweils einer Augenzahl. Man kann einen Spielstein nur auf das Spielfeld ablegen, wenn wenigstens eine Augenzahl die gleiche ist wie auf einem Spielstein, welcher schon auf dem Spielfeld liegt.



Brettspiele spielen: Infos zum Brettspiel Domino


Außerdem darf man nur an einem Ende dieser Steinschlange anlegen. Champion ist der Mitspieler welcher zuerst alle seine Steine abgelegt hat bzw. die Anzahl an Punkten, welche vor dem Anlegespiel abgemacht wurde, an erster Stelle erreicht.

Tipp
Stets die höheren Spielsteine zu spielen, für den Fall einer Niederlage so wenig Spielpunkte wie möglich zu erhalten, ist verkehrt. Es sollte auf jeden Fall entsprechend der Vorgabe der eigenen Steine gespielt werden. Mann sollte nachdenken: welche Spielsteine fehlen noch, wann könnte man seine Steine besser anlegen?

Darüber hinaus seien an dieser Stelle noch die sogenannten Allemacher genannt, welche stets beabsichtigen, dass an den beiden Enden der Steinschlange die selbe Zahl offen liegt. Das kann von Nutzen sein, für den Fall, dass man einen bestimmten Spielstein provozieren will, auf den man bereits unbedingt wartet, beziehungsweise es kann das eigene Anlegen des letzten Spielsteines sichern, hat aber ansonsten wenig Nutzen.
Klar ist auch, dass Paschsteine schwerer anzulegen sind, aufgrund dessen sollte man zusehen, diese tunlichst loszuwerden. Des Weiteren sollte man stets so anlegen, dass man selber ein möglichst enormes Spektrum von Ziffern zur Auswahl hat.